MILITARIA:

Bereits militärische Geheimhaltung verlieh diesen Lost Places eine besondere Aura. Diese hielt sich noch weit über die aktive Nutzung der Orte und Anlagen. Viele sind in der jüngsten Geschichte dankenswerter Weise verschwunden. Doch auch an spärlichen Artefakten kann man ihre Geschichte und die verlorene Bedeutung oft noch nachvollziehen.

Bunkereingang im Wald

 ZURÜCK ZUR THEMENAUSWAHL



Raketen, Mythen, Sperrgebiet

Lost Place Heeresversuchsanstalt Peenemünde

Hydrant im Wald

Die Nordspitze der Insel Usedom steht für zeitliche Brüche, wie sie radikaler kaum sein können. Technikmythen und mörderische Geschichte finden sich eng verwoben. Über Jahrzehnte blieb die Mündung des Peenestroms ein geheimnisumwobenes Sperrgebiet.
 MEHR


Alter Fliegerhorst Ludwigslust

Spurensuche an Lost Places

Ausgedienter Hangar

An der Stüdekoppel, etwas südlich vom mecklenburgischen Ludwigslust, sind im Schatten eines weitläufigen Brachlandes die Reste einer ehemaligen Militäranlage der Luftwaffe zu finden. Seit dem Abzug der Roten Armee stand das Objekt leer, verfielen Gebäude zu Ruinen.
 MEHR


Lost Place Sauerstoff-Fabrik

Museums-Landschaft mit Brüchen

Halle Suerstoff-Fabrik

Die Nordspitze der Insel Usedom liefert reichlich Stoff für Mythen und Legenden. Im Zentrum steht dabei die Großraumrakete A4, die 1942 den Beginn der Raumfahrt markierte. Nach der militärischen Nutzung versucht man eine touristische Neubelebung der Gegend.
 MEHR


Sowjetische Panzer, lokale Identität

Denkmale mit ein wenig Mythos

Panzer auf Denkmalsockel

Panzerdenkmale gelten als eine sowjetische Erfindung, die auch auf DDR-Gebiet weit verbreitet war. Unmittelbar nach Kriegsende, so die geläufige Meinung, fanden sie dutzendweise Aufstellung an sowjetischen Ehrenfriedhöfen, Kasernen und öffentlichen Plätzen.
 MEHR


 WEGE & PFADE    TECHNIK