Ausrangiert und aufgehoben

Der Lokfriedhof in Falkenberg

In Falkenberg, einem ehemals wichtigen Bahnknoten in Südbrandenburg, rosten gut zwei Dutzend ausrangierter Dampflokomotiven der einstigen Reichsbahn still vor sich hin. Auf dem verlassenen Gelände ist der Glanz längst vergangener Zeiten kaum noch zu erahnen.

Treibachse einer abgestellten Lokomotive
Auf einem nicht ganz freiwillig entstandenen Lokfriedhof zeugen ausgemusterte Dampfloks von vergangenen Zeiten

Rostige Stahlleiber, blätternde alte Lackschichten, die die Sonne ausgeblichen hat. Ein Vierteljahrhundert Stillstand präsentiert sich in Falkenberg, einem Städtchen zwischen Cottbus und Leipzig. Ein Eisenbahnliebhaber und Sammler kaufte nach der Wende in großem Stil noch vorhandene Dampfloks auf, um sie museal zu erhalten. Viele dieser Maschinen standen bereits vor dem Ende der DDR gefleddert auf dem Abstellgleis. Aus dem Arbeitsdienst entlassen und zahlreicher entbehrlicher Teile beraubt, wurden sie als Heizprovisorien eingesetzt. Ein landläufiges Museum ist trotz aller Bemühungen nicht entstanden, nur wenige Maschinen konnten in farblich afgefrischtem Zustand erhalten werden. Dennoch sind die Dimensionen der Gesamtanlage als stiller Ort des Verfalls beeindruckend.


Außenanlage Falkenberg oberer Bahnhof
Gut zwei Dutzend Lokomotiven trotzen auf dem weitläufigen Gelände den Unbilden der Zeit

Dampflok vor altem Kohlebunker
Noch vorhanden und eindrucksvoll anzusehen ist mit der Hochbunker-Bekohlungsanlage die Infrastruktur vergangener Tage

Pflanzentriebe über rostenden Loks
Längst hat sich die Natur über das Gelände wie die Exponate ausgebreitet und schafft ganz eigene Harmonien

Blick auf die Abstellgleise
Auch in diesem Zustand will der Besitzer die Fahrzeuge nicht verschrotten, sondern in diesem Zustand erhalten

Lokführerhaus an eingefallener Mauer
An den Loks und Anlagen haben Jahrzehnte des Verfalls eindrucksvoll ihre immer gleichen Spuren hinterlassen

Begonnene optische Aufarbeitung einer Lok
Eine handvoll rühriger Enthusiasten versucht das wenige, was museal als Lok noch erhaltbar ist, zu retten

 Beiträge Auswahl
 Vorheriger Beitrag  |  Nächster Beitrag 

Verwandte Themen

Nächster Halt: Endstation

Nächster Halt: Endstation - Ausrangierte Tatra-Bahnen im Betriebshof Leipzig-Leutzsch